Musiktherapie
Musiktherapie ist der gezielte Einsatz von und der Umgang mit Musik oder musikalischen Elementen, um therapeutische Ziele zu erreichen.

Solche Ziele können sein: Die zentrale Handlungsform ist das aktive, gemeinsame, improvisatorische Musizieren. Dazu stehen das Orff-Instrumentarium, z. B. Xylophone, Becken, Trommeln und andere Instrumente zur Verfügung. Diese werden durch Materialien (z. B. Tücher, Bälle, Reifen) aus dem sensorischen Bereich ergänzt. Möglichkeiten zur Bewegungserfahrung werden den Kindern durch Bewegungslieder, Kindertänze oder frei erfundene Tänze gegeben. Zum Musizieren werden keine Vorkenntnisse benötigt. Das Kind wird so angenommen wie es ist.

Ein weiteres Angebot ist die Neurologische Musiktherapie. Sie ist ein sensomotorisches und kognitives Funktionstraining sowie das Training von Sprechen und Sprache bei neurologischen Patienten. Indikationen sind hier z. B. Schlaganfall, ICP u. a. neurologische Erkrankungen, welche das Denken, die Bewegung und die Kommunikation beeinträchtigen.



Startseite | Impressum